Der sanfte Helfer
bei Erkältungsbeschwerden


Eukalyptus Eukalyptusöl erleichtert das Abhusten und wirkt krampflösend.

Der Eukalyptusbaum ist in den Tropen und Subtropen beheimatet. Er kann bis zu 70 Meter hoch werden und zählt damit zu den höchsten Baumarten weltweit. Die Blätter des Eukalyptusbaumes sind reich an ätherischen Ölen, die wegen ihrer positiven Effekte bei Erkältungskrankheiten der Atemwege geschätzt werden.


Eukalyptus: Arzneipflanzen-Porträt

  • Botanische Bezeichnung: Eucalyptus globulus
  • Bezeichnung des Arzneimittels: Eucalypti aetheroleum (Eukalyptusöl)
  • Wirkstoffe: v. a. Cineol
  • Wirkungen: erleichtert das Abhusten, wirkt krampflösend und fördert die Durchblutung.
  • Anwendungsgebiete: Erkältungskrankheiten, rheumatische Beschwerden

Die heilsamen Effekte von Eukalyptusöl

Eukalyptusöl kann bei Erkältungsinfekten eingenommen oder – aufgelöst in Wasserdampf − inhaliert werden. Auch zur äußeren Anwendung, z. B. als Bestandteil von Erkältungssalben, ist es bestens geeignet.

Bei Erkältungsbeschwerden zeichnet sich Eukalyptusöl durch folgende Effekte aus:

  • expektorierend → erleichtert das Abhusten
  • spasmolytisch → krampflösend
  • hyperämisierend → fördert die Durchblutung der Schleimhäute

Die medizinisch relevanten Wirkungen des Eukalyptusöls werden vor allem auf den Wirkstoff Cineol zurückgeführt. Er ist ein wesentlicher Bestandteil des Pflanzenöls und hat sich bei verschiedenen Atemwegserkrankungen bewährt.

1 Hänsel, Sticker (2009) Pharmakognosie Phytopharmazie, 9. Auflage, ISBN 978-3-642-00962-4, Springer Verlag Heidelberg; S. 1027.
2 Monographie der Kommission E: Menthae piperitae aetheroleum (Pfefferminzöl) BAnz vom 13.03.1986.
3 Monographie Kommission E: Piceae aetheroleum (Fichtennadelöl) BAnz vom 21.08.1985.

Aktualisiert am 20.04.2017. Copyright © 2017 Sanofi-Aventis Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Pflichttexte:

Bronchoforton® Salbe
Bronchoforton® Kapseln
Wirkst.: - Salbe: Eukalyptus-, Fichtennadel-, Pfefferminzöl. - Kapseln: Eukalyptus-, Sternanis-, Pfefferminzöl.
Anw.-geb.: Bronchoforton® Salbe: Zur Inhalation u. äußerlichen Anw. zur Besserung der Beschwerden bei Erkältungskrankh. d. Atemwege m. zähflüssigem Schleim. Bronchoforton® Kapseln: Erkältungskrankheiten d. Atemwege mit zähflüssigem Schleim.
Hinweise: Bronchoforton® Salbe: Nicht im Gesicht, Augen, Schleimhäuten oder gereizter Haut anwenden. Cineol-haltige Zubereitungen nicht bei Säuglingen und Kindern unter 30 Monate anwenden. Die Anwendung bei Kindern von 30 Monaten bis 4 Jahren wird wegen unzureichender Erfahrungen nicht empfohlen. Dampfinhalation nur bei Kindern > 6 J und Erwachsenen. Nicht in der Stillzeit anwenden. Salbe darf nicht angewendet werden bei Kindern mit Krampfanfällen oder Fieberkrämpfen in der Vorgeschichte. Enthält Stearylalkohol. Bronchoforton® Kapseln: Nicht bei Kindern und Jugendlichen anwenden.

Apothekenpflichtig.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Winthrop Arzneimittel GmbH, 65927 Frankfurt am Main
Mitvertrieb: Zentiva Pharma GmbH, 65927 Frankfurt am Main

Stand: Salbe: Mai 2016; Kapseln: November 2014 (SADE.BRFTZ.16.08.2048)

Diese Seite richtet sich nur an Interessenten aus Deutschland.

Wirkstoff 100% natürlich