Bewährte Tipps bei Erkältung


1 / 5

Ruhe & Schlaf: So sammelt das Immunsystem wieder Kräfte

Die Erkältung hat Sie wieder einmal „erwischt“? Dann sollten Sie Stress und körperliche Anstrengung vermeiden – denn der Körper braucht jetzt alle Energien, um den Infekt zu bekämpfen! Schonen Sie sich, sorgen Sie für ausreichende Ruhephasen und schlafen Sie viel. So kann sich das Immunsystem regenerieren und alle körpereigenen Abwehrkräfte gegen die Krankheitserreger mobilisieren.

2 / 5

Tee bei Erkältung – wichtig für die Flüssigkeitsversorgung!

Erkältung? Dann gilt: It´s tea time! Denn wenn Husten und Schnupfen plagen, tun warme Getränke nicht nur gut, sondern gewährleisten außerdem auch eine optimale Flüssigkeitsversorgung und stärken das Immunsystem! Die ist wichtig, um die Verflüssigung der Sekrete in den Atemwegen zu unterstützen und die Schleimhäute feucht zu halten. Neben normalen Kräutertees sind pflanzliche Arzneitees (z. B. HEUMANN Bronchialtee) besonders geeignet. Tipp: Gerade im Winter ist die trockene Heizungsluft für die Schleimhäute in den Atemwegen eine echte Strapaze! Stellen Sie einfach einige mit Wasser gefüllte Schalen auf die Heizung – so sorgen Sie ohne viel Aufwand für eine angenehm befeuchtete Raumluft.

3 / 5

Bronchoforton® Salbe: Die Kraft der Natur gegen Erkältung

Natürlich aufatmen mit ätherischen Ölen – die Erkältungssalbe von Bronchoforton® macht´s möglich: Sie löst den Husten und befreit verstopfte Nasen1,2,3

Dabei kommt der spezielle Bronchoforton® -Effekt zum Tragen: Bronchoforton® wirkt direkt und hilft schnell bei Erkältungsbeschwerden1. Bronchoforton® Salbe ist hervorragend geeignet zum Inhalieren, Einreiben und Baden und kann bei Kindern ab 4 Jahren angewendet werden.

Weitere Pluspunkte: Bronchoforton® Salbe ist 100 % natürlich und enthält keine Farb- und Konservierungsstoffe. Sie zieht schnell ein und fettet nicht.

Lesen Sie hier mehr über die Bronchoforton® Salbe.

4 / 5

Bewährtes Hausmittel: Kartoffelwickel bei Halsschmerzen

Ein traditionelles Hausmittel bei Erkältung aus Großmutters Zeiten: der Kartoffelwickel. Bei Halsschmerzen hat die gleichmäßige Wärme, die von dem Wickel ausgeht, nicht nur wohltuende sondern auch schmerzstillende Effekte. So geht´s: Kartoffeln kochen, zerstampfen und so in ein Tuch einschlagen, dass die Kartoffeln nicht herausfallen können. Vor dem Anlegen an den Hals unbedingt die Temperatur prüfen, um Verbrennungen zu vermeiden. Dann ein weiteres Tuch um den Hals wickeln und ggf. den Wickel mit einem Schal abschließen.

5 / 5

Bronchoforton® Inhalator: Für gezieltes und sicheres Inhalieren

Inhalieren ist eine bewährte Standardtherapie bei Erkältungsbeschwerden wie Schnupfen und Husten. Der Bronchoforton® Inhalator wurde speziell für die Verwendung der Bronchoforton® Salbe entwickelt und erleichtert eine wirksame und sichere Inhalationsbehandlung. Dank der Aufsätze für Nase und Mund wird das gezielte Einatmen der heilsamen Dämpfe enorm erleichtert. Durch den VaPor® Gummiball (links im Bild) kann die Menge der aufsteigenden Dämpfe zusätzlich erhöht werden. Die optimale Konstruktion des Inhalators erfüllt darüber hinaus wichtige Sicherheitsaspekte! Zum Reinigen: Einfach ab in die Spülmaschine* – fertig.

1 Hänsel, Sticker (2009) Pharmakognosie Phytopharmazie, 9. Auflage, ISBN 978-3-642-00962-4, Springer Verlag Heidelberg; S. 1027.
2 Monographie der Kommission E: Menthae piperitae aetheroleum (Pfefferminzöl) BAnz vom 13.03.1986.
3 Monographie Kommission E: Piceae aetheroleum (Fichtennadelöl) BAnz vom 21.08.1985.

Aktualisiert am 20.04.2017. Copyright © 2017 Sanofi-Aventis Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Pflichttexte:

Bronchoforton® Salbe
Bronchoforton® Kapseln
Wirkst.: - Salbe: Eukalyptus-, Fichtennadel-, Pfefferminzöl. - Kapseln: Eukalyptus-, Sternanis-, Pfefferminzöl.
Anw.-geb.: Bronchoforton® Salbe: Zur Inhalation u. äußerlichen Anw. zur Besserung der Beschwerden bei Erkältungskrankh. d. Atemwege m. zähflüssigem Schleim. Bronchoforton® Kapseln: Erkältungskrankheiten d. Atemwege mit zähflüssigem Schleim.
Hinweise: Bronchoforton® Salbe: Nicht im Gesicht, Augen, Schleimhäuten oder gereizter Haut anwenden. Cineol-haltige Zubereitungen nicht bei Säuglingen und Kindern unter 30 Monate anwenden. Die Anwendung bei Kindern von 30 Monaten bis 4 Jahren wird wegen unzureichender Erfahrungen nicht empfohlen. Dampfinhalation nur bei Kindern > 6 J und Erwachsenen. Nicht in der Stillzeit anwenden. Salbe darf nicht angewendet werden bei Kindern mit Krampfanfällen oder Fieberkrämpfen in der Vorgeschichte. Enthält Stearylalkohol. Bronchoforton® Kapseln: Nicht bei Kindern und Jugendlichen anwenden.

Apothekenpflichtig.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Winthrop Arzneimittel GmbH, 65927 Frankfurt am Main
Mitvertrieb: Zentiva Pharma GmbH, 65927 Frankfurt am Main

Stand: Salbe: Mai 2016; Kapseln: November 2014 (SADE.BRFTZ.16.08.2048)

Diese Seite richtet sich nur an Interessenten aus Deutschland.

Wirkstoff 100% natürlich