Ätherische Öle und Heilkräuter
bei Erkältung, Husten & Co.


Ätherische Öle und Heilkräuter Ätherische Öle: Verlässliche Helfer bei Erkältung und Husten.

Das jahrtausendealte Wissen rund um die Heilkraft der Pflanzen ist heute aktueller denn je: Immer mehr Menschen wünschen sich eine sanfte, natürliche Therapieoption – gerade wenn es um die so häufigen Erkältungsbeschwerden geht. Die moderne Pflanzenheilkunde nutzt zahlreiche wirksame und gut verträgliche Wirkstoffe, die kaum Nebenwirkungen haben. Als besonders verlässliche Helfer bei Erkältungen gelten ausgesuchte Pflanzen mit einem hohen Gehalt an ätherischen Ölen. Diese kommen z. B. in den Erkältungspräparaten von Bronchoforton® zum Einsatz.


Gewinnung ätherischer Öle

100 % natürlich: Die Bronchoforton® Produkte enthalten hochwertige ätherische Öle aus Eukalyptus, Pfefferminze, Fichten- und Kiefernnadeln. Durch ein spezielles Destillationsverfahren wird die hochkonzentrierte Heilwirkung aus der Natur gewonnen: Dabei werden die Öle zunächst mithilfe von heißem Wasserdampf aus den Pflanzenteilen gelöst. Aufgrund der unterschiedlichen Dichte können die Wasser- und Ölbestandteile anschließend voneinander getrennt und die wertvollen Pflanzenöle abgeschöpft werden.


Bronchoforton® Sortiment: Inhaltsstoffe auf einen Blick

Bronchoforton® Salbe:

Bronchoforton® Kapseln:

Das Besondere an Bronchoforton®

Entscheidend für die Gesamtwirkung ist neben der richtigen Kombination verschiedener Heilkräuter auch deren optimale Dosierung. So können sich die Effekte der einzelnen Inhaltsstoffe gegenseitig ergänzen und die Beschwerden wirksam gelindert werden. Deshalb enthalten alle Bronchoforton® Präparate jeweils spezielle, hochdosierte Pflanzengemische mit nachgewiesener Wirksamkeit. Die Heilpflanzen, die dabei zum Einsatz kommen, haben sich seit Generationen bei der Behandlung von Erkältungskrankheiten bewährt. Ein weiterer Vorteil der Bronchoforton®-Produktfamilie: Die unterschiedlichen Präparate bieten verschiedene Wirkstoffkombinationen und zudem vielfältige Anwendungsmöglichkeiten:

Erfahren Sie mehr über die Wirkweise und lesen Sie, was im Hinblick auf ätherische Öle bei Kindern zu beachten ist.

1 Hänsel, Sticker (2009) Pharmakognosie Phytopharmazie, 9. Auflage, ISBN 978-3-642-00962-4, Springer Verlag Heidelberg; S. 1027.
2 Monographie der Kommission E: Menthae piperitae aetheroleum (Pfefferminzöl) BAnz vom 13.03.1986.
3 Monographie Kommission E: Piceae aetheroleum (Fichtennadelöl) BAnz vom 21.08.1985.

Aktualisiert am 20.04.2017. Copyright © 2017 Sanofi-Aventis Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Pflichttexte:

Bronchoforton® Salbe
Bronchoforton® Kapseln
Wirkst.: - Salbe: Eukalyptus-, Fichtennadel-, Pfefferminzöl. - Kapseln: Eukalyptus-, Sternanis-, Pfefferminzöl.
Anw.-geb.: Bronchoforton® Salbe: Zur Inhalation u. äußerlichen Anw. zur Besserung der Beschwerden bei Erkältungskrankh. d. Atemwege m. zähflüssigem Schleim. Bronchoforton® Kapseln: Erkältungskrankheiten d. Atemwege mit zähflüssigem Schleim.
Hinweise: Bronchoforton® Salbe: Nicht im Gesicht, Augen, Schleimhäuten oder gereizter Haut anwenden. Cineol-haltige Zubereitungen nicht bei Säuglingen und Kindern unter 30 Monate anwenden. Die Anwendung bei Kindern von 30 Monaten bis 4 Jahren wird wegen unzureichender Erfahrungen nicht empfohlen. Dampfinhalation nur bei Kindern > 6 J und Erwachsenen. Nicht in der Stillzeit anwenden. Salbe darf nicht angewendet werden bei Kindern mit Krampfanfällen oder Fieberkrämpfen in der Vorgeschichte. Enthält Stearylalkohol. Bronchoforton® Kapseln: Nicht bei Kindern und Jugendlichen anwenden.

Apothekenpflichtig.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Winthrop Arzneimittel GmbH, 65927 Frankfurt am Main
Mitvertrieb: Zentiva Pharma GmbH, 65927 Frankfurt am Main

Stand: Salbe: Mai 2016; Kapseln: November 2014 (SADE.BRFTZ.16.08.2048)

Diese Seite richtet sich nur an Interessenten aus Deutschland.

Wirkstoff 100% natürlich